Ratgeber für Gesundheit und Haushalt

Kategorien

Gesundheit & Ernährung

Haus & Garten
     Ratgeber im Internet
   Haushalt
     Haushaltstipps
     Hausnotruf
     Beweglichkeit/Mobilität
   Hobby
     Ostereier bemalen
   Wohnen
     Japanischer Stil

Wellness & Beauty

Reisen & Urlaub

Geld & Finanzen

Sonstiges

 

 

Ostereier selbst bemalen

Gesunde Äpfel aus dem BioladenZwar gibt es in der Osterzeit in fast jedem Supermarkt bemalte Eier, trotzdem ist es natürlich schöner, wenn man diese selbst gestaltet. Damit das Ei im Anschluss auch wirklich schön aussieht, sollten einige Vorkehrungen getroffen werden. Zunächst sollten die Eier natürlich ausgeblasen werden, indem an beiden Enden mit Hilfe einer Nadel ein mehrere Millimeter großes Loch gestochen wird, durch die das Innere durch kräftiges Pusten entfernt wird. Damit die Farbe gleichmäßig haftet, sollten die leeren Eier dann mit Wasser ausgespült und getrocknet werden. Erst dann kann die trockene Schale mit Farbe bemalt werden. Zum Dekorieren gibt es mittlerweile viele verschiedene Techniken.

Ostermotive auf Eiern

Wer die einfarbigen Eier zu langweilig findet und lieber etwas kreativer sein möchte, hat viele verschiedene Möglichkeiten. Besonders schön sind Eier mit Motiven, die etwas mit Ostern zu tun haben. Egal ob Blumen oder kleine Osterhasen, die Motive lassen sich nicht nur mit Wasserfarbe, sondern auch mit herkömmlichen Filzstiften aufmalen. Dabei kommt es weniger darauf an, dass das Ei tatsächlich perfekt aussieht, sondern viel mehr auf den Spaß, den vor allem Kinder beim Bemalen von Ostereiern haben.
Wer dennoch lieber auf Nummer sicher gehen möchte, kann sich auch einfach auf das Bemalen mit einer einzigen Farbe beschränken und das Ei hinterher mit diversen Stickern aufpeppen.

Muster und Ornamente

Natürlich muss nicht jedes Ei auch ein Ostermotiv haben, das könnte auf dem Ostertisch schnell überfüllt wirken. Schöner ist es dagegen, wenn einige Eier stattdessen mit einfachen Mustern oder Ornamenten verziert werden. Egal ob Streifen oder Punkte, wichtig ist dabei, das möglichst nicht zu viele verschiedene Farben verwendet werden, sodass das Ei nicht zu bunt wird. Eine schöne Abwechslung sind auch karierte Eier, allerdings braucht man dafür eine ruhige Hand oder aber Klebepapier, das man zuerst längs auf das Ei klebt, um die Zwischenräume mit Farbe zu versehen, und danach in die andere Richtung. Die Karos werden so schön gleichmäßig und die verschiedenen Farben vermischen sich nicht.

Weitere Techniken um Eier zu bemalen

Neben dem einfachen Bemalen von Eier gibt es noch viele weitere Varianten, wie man diese verzieren kann. So ist es zum Beispiel auch möglich, das Ei anstatt mit Farbe mit einer Wachsschicht einzufärben und diese anschließend mit einer feinen Nadel zu dekorieren. Statt Motive oder Muster in das Wachs zu gravieren, können auf Ornamente mit zusätzlichem Wachs auf das Ei aufgetragen werden. Besonders schön wirkt diese Technik, wenn das Ei hinterher noch einmal eingefärbt wird.
Da das Wachs schwierig zu dekorieren ist, eignet sich diese Form jedoch eher für wirklich kreative Menschen und weniger für Kinder. Wesentlich einfach ist es, Wachsmalstifte zu verwenden und die Farbe auf dem Ei schließlich ineinander überlaufen zu lassen, indem es über einer Flamme langsam gedreht wird.

 

 

Beliebte Beiträge

Mond-Diät -
Abnehmen im Mondrhythmus

Reisekrankenversicherung
Sicher ist Sicher

Ostereier selbst bemalen -
verschiedene Techniken

Private Unfallversicherung
Sicherheit in allen Lebenslagen

Allergien und Klimawandel
Asthmatiker leiden besonders

Urlaubsfeeling mit Kaffee
italienisches Flair zu Hause

L-Carnitin
Hilfe beim Fettabbau

Speisen in Indien
die indische Küche

Gerstengras & Chlorophyll
gesunde Inhaltstoffe

 

   


 

Impressum